Zeitleiste

Dieser Artikel beschreibt die Verwendung der Funktionen der Zeitleiste, für die ein Business- oder Enterprise-Abonnement erforderlich ist.

Werfen Sie einen Blick auf unsere Vergleichstabelle, in der die Abos und Preise von MeisterTask vorgestellt werden.

Einführung

Die Zeitleiste ist vom Konzept her sehr ähnlich zu einem Gant-Diagramm und ermöglicht es Ihnen, alle Aufgaben eines Projekts in einer Kalenderansicht anzuzeigen. Damit können folgende Informationen zu den Aufgaben angezeigt werden:

  • das Anfangs- und Enddatum
  • der Abtretungsempfänger
  • die Position im Workflow


Die Farbe einer Aufgabe auf der Zeitleiste entspricht der Spalte in der sich die Aufgabe befindet. Zum Beispiel, wenn Ihre In Bearbeitung-spalte rot ist, erscheinen alle Aufgaben In Bearbeitung auf Ihrer Zeitleiste ebenso in Rot.


Anmerkung: Das Enddatum und Fälligkeitsdatum unterscheiden sich. Sie können unabhängig voneinander eingestellt werden.


Aktivieren Sie die Zeitleiste

Um die Zeitleiste zu aktivieren, gehen Sie in das Menü der Projekteigenschaften ( i ), und schalten Sie unter Power-Ups die Zeitleiste-Ansicht ein.

Project_properties_menu.PNG

Enable.PNG


Zeitleiste ein-/ausblenden

Um die Zeitleiste ein- oder auszublenden, klicken Sie auf das Zeitleiste-Symbol in der Kopfzeile.

show_hide.png

 

Die Zeitleiste füllen

Füllen Sie die Zeitleiste, indem Sie Aufgaben hinzufügen. Es gibt viele Möglichkeiten, dies zu tun:

Ziehen Sie eine bestehende Aufgabe aus Ihrer Projektübersicht per Drag & Drop.

drag_and_drop_1.png

 

Ziehen Sie mit der STRG-Taste mehrere, bereits vorhandene Aufgaben aus Ihrer Projektübersicht.

drag_and_drop_many.png

 

Öffnen Sie eine vorhandene Aufgabe und setzen Sie ein Start- und Enddatum.

existing_task.png

 

Doppelklicken Sie auf die Zeitleiste und suchen Sie nach einer vorhandenen Aufgabe.

double_click_existing.png

 

Doppelklicken Sie auf die Zeitleiste und erstellen Sie eine Aufgabe mit einer Eingabe.

double_click_new.png

 

Erstellen Sie eine neue Aufgabe mit dem Plus-Symbol und setzen Sie ein Start- und Enddatum.

new_plus.png


Start- und Enddatum anpassen

Sie können das Start- und Enddatum im Aufgabendialog oder direkt auf der Zeitleiste ändern. Ziehen Sie den Punkt am Anfang einer Aufgabe, um das Startdatum zu ändern. Oder ziehen Sie den Punkt am Ende einer Aufgabe, um das Enddatum zu ändern.

drag_node.png

 


Aufgaben zuweisen

Um Aufgaben direkt in der Zeitleiste jemanden zuzuweisen, klicken Sie einfach auf das Fragezeichen um nach einem Benutzer zu suchen.

assignee.png


Aufgaben filtern

Filtern Sie Ihre Aufgaben nach Tag, Beobachter, Fälligkeitsdatum, Status und Zeitplan in der zusammenklappbaren Seitenleiste. Oder filtern Sie nach dem zugewiesenen Benutzer, indem Sie auf das Bild der Person in der rechten Leiste klicken. Die Filter können in beliebiger Kombination gemischt werden.

Anmerkung: Die Filter wirken sich sowohl auf die Anzeige der Projektübersicht als auch auf der Zeitleiste aus. Die einzige Ausnahme ist der Zeitplan -Filter; dieser betrifft nur das Projektboard.

filters.png


Anzeige-Optionen


Vollbild - schalen Sie die Zeitleiste durch Klicken auf Unten-Symbol um.

down_icon.png

 

Wechseln Sie zurück zum geteilten Bildschirm durch Klicken auf das Oben-Symbol.

up_icon.png

 

Sortieren Sie die Zeitleiste nach Platz im Dropdown-Menü des Pfeilsymbols.

sort_by_space.png

 

Sortieren Sie die Zeitleiste nach Startdatum im Dropdown-Menü des Pfeilsymbols.

sort_by_start_date.png

 

Sie können vergrößern und verkleinern verwenden um einen kleineren odere größeren Zeitrahmen zu sehen. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche + und - auf beiden Seiten von Heute ODER drücken Sie Strg und scrollen Sie mit dem Rad Ihrer Maus ODER verwenden Sie auf einem Touchpad oder Touchscreen zwei Finger.

zoom.png

 


Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie das Beste aus Zeitleiste herausholen können, lesen Sie unseren englischen Blog-Artikel.


Weitere Fragen oder Feedback zur Zeitleiste? Schicken Sie uns eine E-Mail mit Zeitleiste im Betreff oder hinterlassen Sie uns einen Kommentar unter dem Artikel.